Our Blog

Letzte Neuigkeiten und Updates von BENY ... The reprice robot

10 Gründe für Repricing – So hängen Sie den Wettbewerb ab

Um im eCommerce wettbewerbsfähig zu bleiben müssen viele Online-Verkäufer häufig ihre Produktpreise anpassen, um vor allem gegenüber den großen Händlern wie Amazon und eBay bestehen zu können. Diese ändern ihre… Mehr lesen

Um im eCommerce wettbewerbsfähig zu bleiben müssen viele Online-Verkäufer häufig ihre Produktpreise anpassen, um vor allem gegenüber den großen Händlern wie Amazon und eBay bestehen zu können. Diese ändern ihre Preise oft mehrmals am Tag.
Manche Online-Verkäufer ändern ihre Preise aber immer noch mühsam von Hand.

Warum das keine gute Idee ist, erläutern wir in diesem Artikel.

1. Menschliches Versagen

Seien wir mal ehrlich: Niemand ist perfekt. Wenn Sie das Internet nach unterschiedlichen Preisen durchkämmen, machen Sie garantiert irgendwann einen Fehler. Ob Sie nun den Preis für das falsche Produkt aufschreiben oder einen Preis falsch in Ihre Excel-Tabelle eingeben, der ständig wechselnde Charakter der eCommerce Industrie lässt zu viel Raum für menschliches Versagen.

Repricing Software räumt solche Fehler aus.

2. Nicht schnell genug

Die großen Händler ändern ihre Preise sehr häufig – Amazon macht dies beispielsweise alle 15 Minuten. Dies macht es für einen Menschen unmöglich manuell mitzuhalten, vor allem ab einer größeren Anzahl SKUs (= Stock-keeping Unit, also bestandsführende Einheit).

Kostenloser Download: Der Repricing - Ratgeber für Shopbetreiber

Selbst wenn Sie manuell mithalten können, ist nicht gesichert, dass sich der Preis, den Sie eben gerade geprüft und für Ihre Produkt angepasst haben, beim Wettbewerber nicht schon wieder geändert hat.

Repricing Software prüft regelmäßig und automatisiert, ob und wann sich die Preise beim Wettbewerber ändern und passt Ihre dementsprechend an – auch regelmäßig und ganz automatisch.

3. Zu viele Wettbewerber

Die Barrieren zum Eintritt in den Online-Handel sind viel kleiner als man glaubt. Das bedeutet, dass die meisten Verkäufer jede Woche mit neuen Wettbewerbern fertig werden müssen, zusätzlich zu den Hunderten mit denen sie bereits täglich konkurrieren. Es gibt einfach zu viel Produktüberschneidung zwischen Händlern um alle im Auge zu behalten.

Repricing Software erfasst auch neue Wettbewerber automatisch und erspart Ihnen das ständige händische Hinzufügen neuer Konkurrenten.

4. Zu willkürlich

Die Frequenz der Preisänderungen ist bei den meisten Händlern nicht ersichtlich. Daher stellt sich bei der Preisprüfung und -anpassung immer die Frage: ist dies der neueste Preis des Wettbewerbers? Oder ändert er sich in einer Stunde und fünf Minuten schon wieder?
Sofern Sie keine Muster in den Preisänderungen Ihrer Wettbewerber erkennen, ist es unmöglich sicher zu sein.

Repricing Software prüft entweder in kürzeren, regelmäßigen Abständen oder kontinuierlich ob die Preise der Wettbewerber sich geändert haben.

5. Lästig und ermüdend

Das Internet nach Preisen abzusuchen macht genau so viel Spaß, wie es sich anhört. Stellen Sie sich vor, Sie prüfen die Preise für den genau gleichen Laptop über zwanzig Online-Händler hinweg – und das jeden Tag, vielleicht sogar mehrmals.

Repricing Software nimmt Ihnen diese mühselige Arbeit ab und arbeitet dabei schneller, genauer und mit einer weitaus höheren Frequenz als ein Mensch alleine schaffen kann.

6. Nicht genügend tägliche Preisänderungen

Wenn Sie rein theoretisch gesehen Ihre Preise so oft ändern wollen wie die großen Online-Händler, müssten Sie Ihre Produktseite alle zehn Minuten aktualisieren um mit den Preisänderungen mitzuhalten.

Das ist nicht nur lästig; bei einer großen Anzahl Produkte ist dies irgendwann auch unmöglich händisch zu schaffen und schränkt Ihre Wettbewerbsfähigkeit dementsprechend ein. Sie können manuell nicht mehrmals täglich die Preise Ihrer zahlreichen Produkte ändern und gleichzeitig die Produkte jedes Wettbewerbers prüfen.

Repricing Software unterstützt Sie ganz automatisch dabei, wettbewerbsfähig und mit den ganzen täglichen Preisänderungen am Ball zu bleiben.

7. Zu viele Produkte

Je mehr Produkte Sie anbieten, desto mehr Wettbewerber müssen Sie prüfen und desto mehr Preise müssen Sie anpassen – logisch. Aber es gibt noch einen Vorbehalt für das Repricen bei vielen eigenen angebotenen Produkten.

Sofern Sie nicht auf einen Nischenmarkt spezialisiert sind, ist die Chance groß dass Sie viel Produktüberschneidung zwischen sich und Ihren Wettbewerbern haben. Das bedeutet nicht nur, dass Sie Produkte haben, deren Preise Sie anpassen müssen – Sie haben je Produkt auch eine große Anzahl Wettbewerber, deren Preise Sie alle prüfen müssen.

Selbst wenn Sie „nur“ 10 Produkte anbieten und jedes dieser Produkte von „nur“ 10 Wettbewerbern angeboten wird, sind das bereits 100 zu prüfende und vergleichende Preise. Idealerweise mehrmals am Tag.

Repricing Software erledigt dies blitzschnell und kontinuierlich – wie viel Zeit würden Sie dafür benötigen?

8. Interne Messgrößen nicht berücksichtigt

Preisänderungen auf Basis der Preisänderungen Ihrer Wettbewerber durchzuführen ist effektiv, aber was ist mit den internen Messgrößen? Als Online-Händler können Sie Ihre Preise beispielsweise auch auf Basis Ihrer Konversionsraten oder Ihrem Website Traffic ändern – das kann für Ihre Produkte besser passen als sich nur auf die Preise der Wettbewerber einzuschießen.

Die Mischung machts – aber die Mischung manuell richtig fest- und einzustellen ist schier ein Ding der Unmöglichkeit. Repricing Software kann solche internen Faktoren für die Preisanpassung auch mit in Betracht ziehen.

9. Es ist ein 24-Stunden Job

Bei großem Produktvolumen und einer hohen Anzahl Wettbewerber ist der Zeitaufwand für Preisprüfung und -anpassung enorm. Hinzu kommt, dass es kein 9-to-5 Job ist; die Preise der Wettbewerber ändern sich auch über Nacht, beispielsweise weil die Nachfrage sinkt. Das bedeutet Sie müssten auch nachts mehrmals Ihre Preise anpassen um wettbewerbsfähig zu bleiben.

Eine Repricing Software braucht keinen Schlaf; sie arbeitet auch munter die dunklen Stunden hindurch und passt Preise an während Sie sich Ihre wohlverdienten Nachtruhe holen.

10. Arbeitskraft kostet mehr als automatisierte Prozesse

Wenn Sie die Gehälter eines Teams von Preisgestaltern addieren, wären die monatlichen Kosten im Gegensatz zu einer automatisierten Software horrend. Anstatt vier Mitarbeiter anzustellen um Preise manuell zu prüfen, nutzen Sie besser und günstiger Software um diese Aufgabe zu erledigen.

Es beseitigt die Möglichkeit des menschlichen Versagens und wird Ihnen langfristig gesehen Geld sparen – und einbringen.

Eine automatisierte Software, die Ihnen dabei hilft Ihre Preise wettbewerbsfähig zu halten, wird letztendlich zum Vorteil für Ihr Unternehmen. Von der Suche im Internet für genaue Produktübereinstimmungen bis hin zum Ändern von Preisen innerhalb von Sekunden, sind automatisierte Programme einfach der beste Weg um Preise wettbewerbsfähig zu halten.

Langfristig gesehen können sie auch helfen, Ihre Preisgestaltungsstrategie zu perfektionieren. Statt kurzfristigen Lösungen mit manuellen Preisänderungen hinterher zu jagen, leisten Sie sich eine passende Repricing Software und bleiben leichter wettbewerbsfähig im heutigen eCommerce.

Testen Sie BENY 14 Tage lang hier oder finden Sie zuerst heraus, ob dynamisches Repricing für Ihren Shop eine gute Strategie ist. Um diese Frage zu beantworten haben wir ein kostenloses eBooklet für Sie erstellt.

Kostenloser Download: Der Repricing - Ratgeber für Shopbetreiber

Kommentare sind geschlossen.