Our Blog

Letzte Neuigkeiten und Updates von BENY ... The reprice robot

So sparen Sie mit Repricing bares Geld

Geld sparen und dabei mehr Umsatz machen – das ist das ständige Bestreben eines jeden eCommerce-Shopbetreibers. Früher oder später fällt in diesem Zusammenhang das Stichwort „Repricing“. Bestimmt haben Sie auch… Mehr lesen

Geld sparen und dabei mehr Umsatz machen – das ist das ständige Bestreben eines jeden eCommerce-Shopbetreibers. Früher oder später fällt in diesem Zusammenhang das Stichwort „Repricing“. Bestimmt haben Sie auch schon davon gehört.

Repricing kann Ihnen tatsächlich sowohl Geld einsparen als auch mehr Umsatz einbringen. Wieso, weshalb und warum erfahren Sie hier.

So funktioniert Repricing

Als Online-Shopbetreiber können Sie Ihre Reichweite vergrößern indem Sie Ihre Produkte nicht nur über den eigenen Webshop verkaufen, sondern auch über Online-Marktplätze wie eBay, Amazon und Idealo anbieten.

Die Herausforderung dabei: auf diesen Plattformen gibt es zahlreiche Anbieter für fast jedes Produkt. Wie also stechen Sie dabei aus der Masse hervor und verleiten den Suchenden dazu, genau Ihr Produkt zu bestellen?

Potentielle Käufer vergleichen vor allem eines: den Preis. Die Wahrscheinlichkeit, dass sie sich dabei für einen höheren Preis für die gleiche Ware entscheiden ist extrem gering.

Wenn ein Produkt aufgrund des Preises nicht gekauft wird, muss der Preis wieder wettbewerbsfähig gemacht werden – mit dem so genannten Repricing. Dabei werden Produktpreise unter Berücksichtigung von Lieferzeiten, Kundenbewertungen und Wettbewerbervergleichen ständig neu kalkuliert und angepasst.

Kostenloser Download: Der Repricing - Ratgeber für Shopbetreiber

Mehr Umsatz mit Repricing

Wettbewerbsfähige Preise sind von den Online-Marktplätzen gern gesehen und resultieren in einem hohen Ranking in dessen Ergebnislisten. Hohes Ranking führt wiederum zu mehr Sichtbarkeit und Kaufanreiz für potentielle Käufer und zu mehr getätigten Bestellungen. Letztendlich also zu mehr Umsatz.

Allerdings nur unter einem Vorbehalt: Sie müssen das Repricing richtig angehen. Bei der Überzahl an Verkäufern und Produkten auf Amazon & Co. ist es heutzutage schier unmöglich die Preise der Konkurrenz regelmäßig manuell zu überprüfen.

Manuelles Repricing kann Sie mehr Geld kosten als es Ihnen Umsatz einbringt. Das ist natürlich nicht Sinn der Sache. Lieber möchten Sie mehr Umsatz machen während Sie gleichzeitig Geld sparen.

Unmöglich, denken viele jetzt. Ist es aber ganz und gar nicht. Es ist sogar sehr einfach. Das rettende Stichwort: Automatisiertes Repricing.

Geld sparen mit Repricing-Software

Mehr und mehr Verkäufer verlassen sich heutzutage auf Repricing-Software, die ihnen das manuelle Repricing abnimmt und durch Automation ersetzt.

Eine solche Software ist natürlich nicht umsonst – aber sie lohnt sich! Denn Sie sparen bares Geld durch ihren Einsatz. Wie genau automatisiertes Repricing weniger Kosten für Sie verursacht, erläutern wir im Folgenden.

1. Sie sparen Arbeitskraft

Würden Sie die Gehälter eines Teams von Preisgestaltern addieren, wären die monatlichen Kosten im Gegensatz zu einer automatisierten Software horrend. Anstatt vier Mitarbeiter anzustellen um Preise manuell zu prüfen, nutzen Sie besser und günstiger Software um diese Aufgabe zu erledigen.

Rechnen wir es doch mal durch.

Angenommen, Sie brauchen je Produkt fünf Minuten um die Preise der Konkurrenz zu prüfen und Ihre eigenen anzupassen. Bei 200 Produkten bedeutet das einen Zeitaufwand von 16,6 Stunden um alle Produkte zu repricen.

Nehmen wir weiter an, dass eine virtuelle Assistenz, die dieses Repricing vornimmt, 30€/Stunde kostet. Dann kostet eine Runde Repricing knapp 500€. Für einen Shopbetreiber selbst sollten Sie sogar eher 150€/Stunde berechnen, was auf 2.490€ hinausläuft.

Bei 4.000 Produkten steigt das Ganze auf zwischen knapp 10.000 und 48.000€ an – nur um die gesamte Produktpalette ein einziges Mal zu Repricen!

Eine Repricing Software macht das innerhalb von ein paar Sekunden für Ihre gesamte Produktpalette – für einen monatlichen Fixpreis.

2. Sie sparen Zeit

Jeder Unternehmer weiß: Zeit ist Geld. Manuelles Repricing kann sehr viel Zeit fressen – siehe das Beispiel oben – vor allem bei großem Produktvolumen und einer hohen Anzahl Wettbewerber.

Und es ist kein 9-to-5 Job ist. Die Preise der Wettbewerber ändern sich nämlich auch über Nacht. Das bedeutet: Sie oder Ihre Mitarbeiter müssten auch nachts mehrmals Ihre Preise anpassen um wettbewerbsfähig zu bleiben.

Eine Repricing Software braucht keinen Schlaf; sie arbeitet munter die dunklen Stunden hindurch und passt Preise an während Sie sich Ihre wohlverdiente Nachtruhe holen. Und Sie müssen der Software keinen Nachtzuschlag zahlen.

3. Sie sparen Fehler

Nichts für ungut, aber wenn Sie das Internet täglich manuell nach unterschiedlichen Preisen durchkämmen, machen Sie garantiert irgendwann einen Fehler. Ob Sie nun den Preis für das falsche Produkt aufschreiben oder falsch in Ihre Excel-Tabelle eintragen, der ständig wechselnde Charakter der eCommerce Industrie lässt zu viel Raum für menschliches Versagen.

Selbst ein kleiner Fehler in der Art kann Sie Ihre Umsätze kosten. Entweder weil Sie eines Ihrer Produkte viel zu günstig verkaufen und somit keinen Gewinn damit machen. Oder es geht in die andere Richtung: Sie setzen einen Preis viel zu hoch an, was zur Folge hat, dass keiner das Produkt kauft.

Repricing Software räumt solche Fehler aus und spart Ihnen somit bares Geld, das Sie sonst einbüßen würden.

4. Sie sparen Redundanzen

Die großen Händler ändern ihre Preise sehr häufig – Amazon macht dies beispielsweise alle 15 Minuten. Dies macht es unmöglich manuell mitzuhalten, vor allem ab einer größeren Anzahl Produkte.

Selbst wenn Sie manuell mithalten könnten, kann der Preis den Sie eben erst geprüft und angepasst haben sich beim Wettbewerber bereits wieder geändert haben. In dem Fall haben Sie die Zeit für Prüfung und Anpassung umsonst verbraucht und laufen Gefahr Umsätze einzubüßen weil der Wettbewerber den niedrigeren Preis anbietet und deshalb auf den Marktplatzlisten höher im Ranking steht.

Repricing Software prüft regelmäßig und automatisiert, ob und wann sich die Preise beim Wettbewerber ändern und passt Ihre dementsprechend an.

5. Sie bleiben wettbewerbsfähig

Wenn Sie Ihre Preise so oft ändern wollten wie die großen Online-Händler, müssten Sie Ihre Produktseite alle fünfzehn Minuten aktualisieren um mit den Preisänderungen mitzuhalten.

Das ist nicht nur lästig; bei einer großen Anzahl Produkte ist dies irgendwann auch unmöglich händisch zu schaffen und schränkt Ihre Wettbewerbsfähigkeit dementsprechend ein. Sie können manuell nicht alle 15 Minuten die Produkte jedes Wettbewerbers prüfen und gleichzeitig die Preise Ihrer zahlreichen Produkte ändern.

Repricing Software unterstützt Sie ganz automatisch dabei, wettbewerbsfähig und mit den ganzen täglichen Preisänderungen am Ball zu bleiben.

Jetzt stellen Sie sich bestimmt die Frage: lohnt sich Repricing auch für meinen Online-Shop? Finden Sie es ganz einfach heraus indem Sie unser eBooklet Ökonomie des Repricing herunterladen. Darin führen wir Sie Schritt-für-Schritt durch die Berechnung ob auch Ihr Shop vom Repricing profitieren würde. Einfach hier klicken und herunterladen:

eBook Ökonomie des Repricing jetzt herunterladen

Kommentare sind geschlossen.