Our Blog

Letzte Neuigkeiten und Updates von BENY ... The reprice robot

Der ROI von Repricing: So kalkulieren Sie Ihren Return-on-Investment

Ohne Repricing kein gutes Ranking auf Verkaufsplattformen wie Amazon, Idealo und Co. Ohne gutes Ranking, keine Käufe; ohne Käufe, kein Umsatz.

Aber wie viel bringt Repricing tatsächlich? Wie hoch ist seine… Mehr lesen

Ohne Repricing kein gutes Ranking auf Verkaufsplattformen wie Amazon, Idealo und Co. Ohne gutes Ranking, keine Käufe; ohne Käufe, kein Umsatz.

Aber wie viel bringt Repricing tatsächlich? Wie hoch ist seine Rentabilität? Vor allem, wenn man eine Repricing-Software einsetzt und bezahlt.

Wie fast alles in der Geschäftswelt, können Sie sich auch diese Frage zumindest mit guten Schätzwerten ausrechnen.

Es gibt zwei übliche Art und Weisen um Rentabilität in der Geschäftswelt zu bewerten. Eine ist, die Gewinnspanne zu betrachten. Bei der anderen berechnet man den Return-on-Investment (ROI). Die Gewinnspanne in Prozent wird durch die Aufgliederung des Produktpreises in Kosten und Gewinn berechnet, während der ROI sich auf den Investitionswert eines Produktes fokussiert.

Kostenloser Download: Der Repricing - Ratgeber für Shopbetreiber

Berechnung der Gewinnspanne

Die Gewinnspanne in Prozent wird auf Basis des Angebotspreises berechnet, und zwar mit der Formel:

Gewinn % = Gewinn [Angebotspreis – Gesamtkosten] / Verkaufspreis

Ein Beispiel:

Der Einkaufspreis eines Ihrer Produkte liegt bei 45€. Sie verkaufen es für 100€, verschiffen es für 10€ und zahlen 15% Vermittlungsgebühr an die Plattform, über die Sie das Produkt verkauft haben, beispielsweise Amazon. Ihre Nettogewinnspanne liegt dann bei

(100€ AP – (45€ EP + 10€ Vers. + 15€ Verm.)) / 100€ AP = 30%

Verkaufen Sie das Produkt nun für 500€, so lautet die Rechnung:

(500€ AP – (45€ EP + 10€ Vers. + 75€ Verm.)) / 500€ AP = 74%

Logisch: je niedriger die Gesamtkosten und je höher der Verkaufspreis, desto größer die Gewinnspanne.

Berechnung des ROI

Der Return-on-Investment misst die Rendite einer unternehmerischen Tätigkeit am Gewinn im Verhältnis zum eingesetzten Kapital. Der ROI in % basiert daher auf den Gesamtkosten und wird folgendermaßen berechnet:

ROI % = Gewinn (= Angebotspreis – Gesamtkosten) / Gesamtkosten

Mit den Zahlen aus unserem vorherigen Beispiel sieht die Rechnung damit so aus:

(100€ AP – (45€ EP + 10€ Vers. + 15€ Verm.)) / 70€ = 42,9%

(500€ AP – (45€ EP + 10€ Vers. + 75€ Verm.)) / 130€ = 284,6%

Als eine der bekanntesten Kennzahlen der finanziellen Unternehmenssteuerung ist der ROI ein Gradmesser für die Kapitaleffizienz eines Unternehmens, eines Teilebereichs oder einem einzelnen Investitionsprojekt des Unternehmens – in diesem Beispielfall fokussieren wir uns auf letzteres.

So kalkulieren Sie Ihren ROI wenn Sie Repricing nutzen

Software wie BENY-Repricing lohnt sich nicht für jeden Online-Shop. Wenn Sie es aber ganz genau wissen wollen, können Sie sich das Szenario für Ihren Shop durchrechnen.

Für unser Beispiel gehen wir davon aus, dass Sie einen Online-Shop mit den Produkten A, B und C betreiben.
Produkt A kostet Sie 35€ in der Produktion. Sie verkaufen es für 45€, im Durchschnitt 20 Stück im Monat ohne Repricing-Strategie. Ihr Gewinn liegt also bei 200€/Monat.

Produkt B kostet Sie 0,30€ in der Produktion. Sie verkaufen es für 5€, im Durchschnitt 500 Stück im Monat ohne Repricing-Strategie. Ihr Gewinn liegt bei 2.350€/Monat.

Produkt C kostet 80€ in der Produktion, Sie verkaufen es für 150€, davon im Durchschnitt 8 Stück im Monat ohne Repricing Strategie. Ihr Gewinn liegt daher bei 560€/Monat.

Annahmen treffen

Klar können Sie nie ganz genau wissen, wie stark Ihr Umsatz durch Repricing ansteigen wird. Daher müssen Sie vorab einige Annahmen treffen, um die Möglichkeiten durchzurechnen.

Gehen wir für dieses Beispiel von der Annahme aus, dass Sie mit Repricing je Produkt circa 20% mehr Bestellungen erreichen. Für Produkt A bedeutet das 24 Stück/Monat, für Produkt B 600 Stück/Monat und für Produkt C 10 Stück/Monat verkaufen werden.

Die durch das Repricing schwankenden und sich anpassenden Preise belaufen sich im Durchschnitt auf angenommen 42€ für Produkt A, 4,40€ für Produkt B und 159€ für Produkt C.

Zur Vereinfachung haben wir für Sie eine Übersichtstabelle erstellt, welche die Gewinnspanne und ROI für die unterschiedlichen Produkte ohne und mit Repricing darstellt:

Die Repricing-Software unterbietet Ihren Wettbewerb um in den Vergleichsportalen auf den ersten Plätzen zu landen. Gleichzeitig erhöht sie die Preise so stark wie es geht, während sie trotzdem noch auf den ersten Plätzen bleibt. Aus diesem Grund steigt die Zahl der Bestellungen – und der Verkaufspreis sinkt oder steigt je nach Preis des Wettbewerbs. Für unser Beispiel hat das diese Folgen:

Für Produkte A und B sinken sowohl die Gewinnspannen als auch die ROIs um ein paar Prozent. Für Produkt C steigen aber beide. Basiert auf diesen Annahmen der gestiegenen Verkaufszahlen mit Repricing erwirtschaften Sie aber 308 €/Monat mehr Gewinn.

Annahmen prüfen

Doch wie gehen Sie sicher, dass diese Umsätze und Gewinne auch tatsächlich eintreten mit der Nutzung einer Repricing-Software?

Am sichersten ist ein kostenloser Testlauf.

BENY bietet einen kostenlosen 14-tägigen Test, dessen Aufwand sich auf die folgenden Elemente beschränkt:

  • die Anmeldung und das Setup (10 Minuten), inklusive
  • die Bereitstellung der Artikelliste (10 bis 60 Minuten)
  • die Anbindung an den eigenen Shop (rund 200 €), falls kein eigener Entwickler im Haus ist.

Bei Anmeldung zum 14-tägigen Test stellt BENY ein Template für die Artikelliste bereit. Diese auszufüllen ist nicht sonderlich schwer, da so viele Daten gar nicht abgefragt werden und Sie diese aus Ihrer eigenen Warenwirtschaft oder dem Shop exportieren können.

Für die Anbindung zum eigenen Shop können Sie entweder Shopware Plugins oder eine API-Anbindung nutzen. Der Programmieraufwand beträgt circa zwei Stunden, wenn Sie sich einigermaßen auskennen. Natürlich haben Sie immer die Möglichkeit einen externen Programmierer für 100-200€ dafür zu engagieren – BENY hat einen Spezialisten an der Hand.

Immer noch nicht sicher ob Sie Repricing und BENY eine Chance geben wollen, oder ob es für Ihren Shop sinnvoll ist? Was genau Repricing ist und warum es für Ihren Online-Shop passend ist, erfahren Sie in unserem kostenlosen eBooklet.

Kostenloser Download: Der Repricing - Ratgeber für Shopbetreiber

Kommentare sind geschlossen.